Sporthelfer-Programm

Das Sporthelfer-Programm bringt Kinder und Jugendliche in Bewegung - in der Schule wie im Verein.

Mehr Bewegung in Schule und Verein

Die Sporthelferinnen- und Sporthelferausbildung richtet sich an 13 bis 17 Jahre alte Schülerinnen und Schüler, die daran interessiert und geeignet sind, Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für Kinder und Jugendliche in Schulen oder in Sportvereinen anzubieten oder zu betreuen.

Mit der Ausbildung zur Sporthelferin bzw. zum Sporthelfer erwerben die Schülerinnen und Schüler einen Qualifikationsnachweis, der sie zum Einsatz als Sporthelferin/als Sporthelfer in Schule und Verein berechtigt.

Tätigkeitsfelder der Sporthelfer/innen sind: Pausensport, Schulsportgemeinschaften, Schulsportfeste und Wettkämpfe, Sportorientierte Projekte und Schulfahrten und natürlich bringen Sporthelfer/innen viele eigene Ideen ein!

Detailliertere Informationen zum Sporthelfer-Programm stehen hier zum Download zur Verfügung.

Ansprechpartner:

Inge Bernstengel
Tel. 0203 7381-949
E-Mail schreiben

Sporthelferbüro

Tel. 0203 7381-809

 

 

Mit freundlicher Unterstützung

Weitere Informationen

Die Materialien geben Interessierten einen Überblick über die Ausbildung und den Einsatz von Sporthelferinnen und Sporthelfern in Schule und Verein.

Grundlegende Informationen

Folder Sporthelfer

Konzeption zur Sporthelfer-Ausbildung

Selbst Schüler/-innen zu Sporthelfern ausbilden - Antragsverfahren für Lehrkräfte

Lehrkräfte, die Schülerinnen und Schüler ihrer Schule zu Sporthelferinnen und Sporthelfern ausbilden wollen, werden gebeten zu Beginn der Qualifizierungsmaßnahme den hinterlegten Meldebogen ausgefüllt bei der Sportjugend NRW einzureichen.

Meldebogen zur Durchführung einer Ausbildung


Kurz vor Ende des Ausbildungsganges (siehe Hinweise) benötigt die Sportjugend NRW von der leitenden Lehrkraft eine komplett ausgefüllte Teilnehmerliste (hinterlegt) der Schülerinnen und Schüler, die die Ausbildung erfolgreich abschließen werden. Nach Bearbeitung der Unterlagen wird der entsprechenden Schule dann ein Paket mit den Qualifikationsnachweisen und Sporthelfer/innen T-Shirts zugeschickt.

Teilnehmerliste

Qualifizierung für Lehrkräfte und Sporthelfer

Qualifizierung für Lehrkräfte

Die Fortbildung "Sport" wird durch die Bezierksregierungen ausgeschrieben. Die Durchführung übernehmen dann Berater/-innen im Schulsport und Mitarbeiter/-innen der Sportjugend gemeinsam.


Qualifizierung für Sporthelfer/-innen

Ausgebildete Sporthelfer/-innen zwischen 14 und 17 Jahren können an einer Gruppenhelfer II-Ausbildung teilnehmen. Dort werden die Inhalte der Sporthelferausbildung vertieft. Beide Ausbildungen werden als Basismodul für die Übungsleiter-C-Lizenz anerkannt.

Die ehrenamtliche Tätigkeit als Sporthelfer/-in kann mit Hilfe des Beiblattes zum Zeugnis dokumentiert werden. 

Ansprechpartner/-innen in den Regierungsbezirken

Sporthelfer-Foren

Die Träger und Partner des Sporthelferprogrammes können jedes Jahr in Zusammenarbeit mit den Bünden und Verbänden Sport- und Gruppenhelfer-Foren in ganz NRW organisieren. Dort können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Praxis- und Theorieworkshops weiterbilden und sich über ihre Erfahrungen als Sporthelfer/-innen austauschen.

Sporthelferforen 2016

Projektpartner und Links

In der Rahmenvereinbarung zur "Landesweiten Programmphase 2013 bis 2018" haben die Träger und Partner

  • Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW
  • Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW
  • Sportjugend im Landessportbund NRW
  • Unfallkasse NRW und
  • BKK-Landesverband NORDWEST

vereinbart, das ehrenamtliche Engagement von Jugendlichen im Sport, speziell in der Schule, weiter intensiv zu fördern. Das Programm für Sporthelferinnen und Sporthelfer ist in "NRW bewegt seine KINDER!" als wichtiger Bestandteil fest verankert.

Hilfreiche Links:

Schulsport-NRW

Schulsport-aktiv

Sicherheit im Schulsport

 

Sporthelfer/innen-Ausbildung